Stillzeit von Müttern und Arbeitsrecht

8. Januar 2017 | RB010-080 RECHTSBIBLIOTHEK Arbeitsrecht: Mutterschaft & Job

Rechtsbibliothek Arbeitsrecht - Stillzeit von Müttern

Herzlich Willkommen

in der Rechtsbibliothek Arbeitsrecht von RECHTSPROFI.ch

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Rechtsfragen und Rechtsprobleme im Bereich Stillzeit von Müttern und Arbeitsrecht.

Weiter findest Du hier einen Auszug aus den Rechtsforen unserer kostenlosen Rechtscommunity und interessante Fachbeiträge von Rechtsexperten im Rechtsgebiet Arbeitsrecht.

[toc]

[su_box title=“Rechtlicher Hinweis:“ style=“bubbles“ box_color=“#dddddd“ title_color=“#000000″ radius=“1″]Der Inhalt von RECHTSPROFI.ch ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dürfen daher keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Vertretung durch erfahrene Juristen und Rechtsanwälte angesehen werden. Weitere verbindliche rechtliche Hinweise als Besucher von RECHTSPROFI.ch findest Du in unseren Rechtsbestimmungen.[/su_box]

Häufigste Antworten zu Stillzeit von Müttern und Arbeitsrecht

Welche Rechte habe ich als Mutter während der Stillzeit meines Kindes?

Als Stillzeit wird rechtlich die Zeitspanne des ersten Lebensjahres Ihres neugeborenen Kindes angesehen. In dieser Zeitspanne haben Sie – gleich wie während der Schwangerschaft – einen uneingeschränkten Anspruch auf einen Ihrer speziellen Lebenssituation angemessenen Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Sofern Sie also während der Stillzeit Ihrer angestammten Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht nachgehen können, muss Ihr Arbeitgeber Ihnen eine gleichwertige Ersatzarbeit anbieten. Ist dies nicht möglich, so haben Sie Anspruch auf 80% des Lohnes, ohne während dieser Zeitspanne dafür arbeiten zu müssen.

Zudem gelten auch während der Stillzeit die gleichen Vorteile hinsichtlich „Kurzabsenzen vom Arbeitsplatz“, wie sie auch während der vorangegangenen Schwangerschaft gegolten haben. So müssen Sie auch hier nicht am Arbeitsplatz erscheinen, sofern Sie Ihr Kind stillen müssen. Sie können den Arbeitsplatz hierfür auch jederzeit verlassen. Bei Verlassen des Arbeitsplatzes ist die Hälfte der Abwesenheit zudem als Arbeitszeit anzurechnen, die ausgefallene Zeit hingegen müssen Sie weder vor- noch nachholen. Sollten Sie von Ihrem Arbeitgeber die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind im Betrieb stillen zu können und dies dort auch tun, so gilt die hierfür aufgewendete Zeit vollumfänglich als lohnwirksame Arbeitszeit. Weitere Informationen finden Sie in der lesenswerten Broschüre des Seco zum Thema „Arbeit und Gesundheit„.

Forenbeiträge zu Stillzeit von Müttern und Arbeitsrecht

[bbp-single-forum id=25920]

Fachbeiträge zu Stillzeit von Müttern und Arbeitsrecht

Hier könnte dein Fachbeitrag stehen...

Du bist ein auf Arbeitsrecht spezialisierter Fachjurist oder Rechtsanwalt?

Dann sende uns deine arbeitsrechtlichen Fachbeiträge zu. Wir publizieren qualitativ hochstehende juristische Schriften unter prominenter Nennung des Autoren-Namens an der passenden Stelle unserer Rechtsbibliothek.

Ähnliche Beiträge aus dem Arbeitsrecht

Pin It on Pinterest