Rechtsbibliothek Arbeitsrecht Schwangerschaft und Kündigung

Herzlich Willkommen

in der Rechtsbibliothek Arbeitsrecht von RECHTSPROFI.ch

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Rechtsfragen und Rechtsprobleme im Bereich Schwangerschaft und Kündigung.

Weiter findest Du hier einen Auszug aus den Rechtsforen unserer kostenlosen Rechtscommunity und interessante Fachbeiträge von Rechtsexperten im Rechtsgebiet Arbeitsrecht.

[toc]

[su_box title=“Rechtlicher Hinweis:“ style=“bubbles“ box_color=“#dddddd“ title_color=“#000000″ radius=“1″]Der Inhalt von RECHTSPROFI.ch ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dürfen daher keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Vertretung durch erfahrene Juristen und Rechtsanwälte angesehen werden. Weitere verbindliche rechtliche Hinweise als Besucher von RECHTSPROFI.ch findest Du in unseren Rechtsbestimmungen.[/su_box]

Häufigste Antworten zu Schwangerschaft und Kündigung

Kann mir mein Arbeitgeber während und nach der Schwangerschaft kündigen?

Gemäss arbeitsrechtlicher Vorschriften sind Sie (nach Ablauf der Probezeit) grundsätzlich für die Dauer Ihrer Schwangerschaft und bis 16 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes vor einer Kündigung geschützt. Sofern Ihr Arbeitgeber in dieser Zeit eine Kündigung gegen Sie ausspricht, ist diese von Rechts wegen ungültig.

Werden Sie aber während einer bereits laufenden Kündigungsfrist schwanger, so wird die Kündigungsfrist für den Zeitraum der Schwangerschaft und für die 16 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes unterbrochen. Im Gegensatz zum Arbeitgeber, ist es Ihnen jedoch ohne weiteres erlaubt, während Sie noch schwanger sind oder innerhalb der 16 Wochen nach der Niederkunft Ihres Kindes (unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist) zu kündigen.

Zudem sind Vertragsauflösungen im gegenseitigen Einvernehmen auch während der Schwangerschaft möglich. Lassen Sie sich aber in einem solchen Fall nicht zu einer gegenseitigen Vertragsauflösung drängen, da Ihr Arbeitgeber genau weiss, dass er Ihnen nicht von sich aus kündigen kann, solange Sie schwanger sind oder in den 16 Wochen nach der Niederkunft. Sie entscheiden ganz allein, ob und wann Sie in einem solchen Fall kündigen wollen. Wir empfehlen Ihnen daher den Entscheid über eine gegenseitige Kündigung bis nach der Geburt Ihres Kindes auszusetzen, um nicht noch weiterem, zusätzlichem Druck ausgesetzt zu sein.

Forenbeiträge zu Schwangerschaft und Kündigung

[bbp-single-forum id=25914]

Fachbeiträge zu Schwangerschaft und Kündigung

Hier könnte dein Fachbeitrag stehen...

Du bist ein auf Arbeitsrecht spezialisierter Fachjurist oder Rechtsanwalt?

Dann sende uns deine arbeitsrechtlichen Fachbeiträge zu. Wir publizieren qualitativ hochstehende juristische Schriften unter prominenter Nennung des Autoren-Namens an der passenden Stelle unserer Rechtsbibliothek.

Ähnliche Beiträge aus dem Arbeitsrecht

Pin It on Pinterest