Mindestlöhne im schweizerischen Recht

Schriften zum schweizerischen Arbeitsrecht

Broschiert – 13. August 2009, von Luisa Lepori Tavoli (Autor)

 

Als Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit dient die Frage, ob Mindestlöhne als Mittel zur Bekämpfung von Tieflöhnen auf dem schweizerischen Arbeitsmarkt tauglich sind.

Das Problem der Tieflöhne, dessen Hauptursachen, Auswirkungen und mögliche Lösungen, ist Thema des ersten, einleitenden Teils.

Im zweiten Teil befasst sich die Autorin mit der Rechtslage im internationalen Recht, in der Schweiz, in Europa sowie in den USA. Anschliessend werden die Ergebnisse der wichtigsten wissenschaftlichen und empirischen Studien über die Mindestlohneffekte dargestellt.

Im dritten Teil wird eine generelle Einführung von zwingenden Mindestlöhnen im schweizerischen Recht auf ihre Verfassungsmässigkeit geprüft und ein entsprechender Vorschlag präsentiert.

Mindestlöhne im schweizerischen Recht

Pin It on Pinterest

Share This