Rechtsbibliothek Arbeitsrecht Mutterschaftsentschädigung Lohnfortzahlung

Herzlich Willkommen

in der Rechtsbibliothek Arbeitsrecht von RECHTSPROFI.ch

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Rechtsfragen und Rechtsprobleme im Bereich Mutterschaftsentschädigung Lohnfortzahlung.

Weiter findest Du hier einen Auszug aus den Rechtsforen unserer kostenlosen Rechtscommunity und interessante Fachbeiträge von Rechtsexperten im Rechtsgebiet Arbeitsrecht.

[toc]

[su_box title=“Rechtlicher Hinweis:“ style=“bubbles“ box_color=“#dddddd“ title_color=“#000000″ radius=“1″]Der Inhalt von RECHTSPROFI.ch ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dürfen daher keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Vertretung durch erfahrene Juristen und Rechtsanwälte angesehen werden. Weitere verbindliche rechtliche Hinweise als Besucher von RECHTSPROFI.ch findest Du in unseren Rechtsbestimmungen.[/su_box]

Häufigste Antworten zu Mutterschaftsentschädigung Lohnfortzahlung

Wie ist die gesetzliche Mutterschaftsentschädigung nach der Niederkunft ausgestaltet?

Anspruchsberechtigt im Sinne der gesetzlichen Mutterschaftsentschädigung sind Frauen, welche im Zeitpunkt der Niederkunft als erwerbstätig gelten. Des Weiteren müssen diese in den 9 Monaten vor der Niederkunft in der AHV obligatorisch versichert gewesen und in dieser Zeit während mindestens 5 Monaten einer Erwerbstätigkeit nachgegangen sein. Hierbei wird die Mutterschaftsentschädigung in Form eines Taggeldes ausgerichtet und beträgt 80% des durchschnittlichen Erwerbseinkommens vor der Niederkunft.

Die Mutterschaftsentschädigung wird nach der Geburt ausgerichtet und kann maximal 14 Wochen lang bezogen werden. Dies auch, wenn Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Mutterschaftsurlaub von bis zu 16 Wochen haben. Zudem ist das Taggeld in seiner Höhe eingeschränkt und beträgt höchstens CHF 198.- pro Tag (Stand: 01.12.2015). Dieses Maximum erreicht man bei einem Monatseinkommen von CHF 7350.00 oder einem Jahreseinkommen von CHF 88’200.00.

Für die Arbeitnehmerin günstigere vertragliche Regelungen bleiben aber in jedem Fall vorbehalten. Informieren Sie sich daher genau nach den bei Ihrem Arbeitgeber geltenden Regelungen hinsichtlich der Mutterschaftsentschädigung. Die hierfür benötigten Informationen sollten Sie im Arbeitsvertrag, im Personalreglement oder in den Versicherungspolicen und entsprechenden AVB finden. Mehr Informationen zur Mutterschaftsentschädigung finden Sie im Merkblatt der AHV zur Entschädigung bei Mutterschaft (MSE).

Erhalte ich bei schwangerschaftsbedingter Arbeitsunfähigkeit, d.h. während der Schwangerschaft eine Lohnfortzahlung?

Die Lohnfortzahlungspflicht bei schwangerschaftsbedingten Absenzen hat nichts mit der oben beschriebenen Mutterschaftsentschädigung zu tun. Sofern Ihr Arbeitgeber nur den gesetzlichen Minimalstandard für die absenzenbedingte Lohnfortzahlung kennt, gelten hierfür die gleichen gesetzlichen Regelungen, wie für krankheits- oder unfallbedingte Arbeitsunfähigkeit. Somit ist die Dauer der Lohnfortzahlung von der Anzahl geleisteter Dienstjahre abhängt (vgl. die gerichtlichen Modellskalen). Laut Bundesgericht besteht daher kein gesonderter Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Schwangerschaft. Aus diesem Grunde werden neben den schwangerschaftsbedingten Absenzen auch alle weiteren Absenzen (wegen Krankheit, Unfall etc.) im jeweiligen Dienstjahr mitberücksichtigt und auf das ganze Jahr hochgerechnet.

Sofern Ihr Arbeitgeber allerdings eine Krankentaggeldversicherungen abgeschlossen hat, welche auch Arbeitsunfähigkeit während Schwangerschaften abdeckt, gelten die dort enthaltenen Bestimmungen über die Lohnfortzahlung. Verlangen Sie deshalb unbedingt Einblick in die Police, die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) sowie in alle weiteren mit der Krankentaggeldversicherung zusammenhängenden Dokumente. Lassen Sie sich nötigenfalls von einem versierten Rechtsanwalt oder Juristen beraten.

Forenbeiträge zu Mutterschaftsentschädigung Lohnfortzahlung

[bbp-single-forum id=25911]

Fachbeiträge zu Mutterschaftsentschädigung Lohnfortzahlung

Hier könnte dein Fachbeitrag stehen...

Du bist ein auf Arbeitsrecht spezialisierter Fachjurist oder Rechtsanwalt?

Dann sende uns deine arbeitsrechtlichen Fachbeiträge zu. Wir publizieren qualitativ hochstehende juristische Schriften unter prominenter Nennung des Autoren-Namens an der passenden Stelle unserer Rechtsbibliothek.

Ähnliche Beiträge aus dem Arbeitsrecht

Pin It on Pinterest